Über mich

Im September 1953 in Halle/Saale geboren, legte ich in dieser damals sehr grauen, heute wieder schönen Stadt an der Francke-Oberschule das Abitur ab, um anschließend an der Universität Leipzig Slawistik (Bohemistik und Russistik) zu studieren. Meinen Berufsstart begann ich als Lektorin im Ostberliner Verlag Volk & Welt. Familiengründung führte mich wenige Jahre später nach Bernburg/Saale, wo ich als Übersetzerin, Tschechisch- und Englischlehrerin arbeitete und bis heute lebe. Von 1993 bis 2011 schrieb ich als freie Mitarbeiterin der „Mitteldeutschen Zeitung“ hauptsächlich Theaterkritiken.

Ich bin noch immer verheiratet, habe einen erwachsenen Sohn, eine Schwiegertochter und zwei Enkelsöhne.

 

Über die Entstehungsgeschichte von „Zelda Fitzgerald – ‘So leben, dass ich frei atmen kann’“

“Zelda Fitzgerald – ‘So leben, dass ich frei atmen kann'” ist mein Debütroman. Er erschien im September 2010 im kleinen, aber feinen Berliner Verlag AvivA, gegründet 1997 von der Literaturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin Britta Jürgs. Der Roman war nominiert für den Buchpreis “Hotlist. 2010”, den Buchpreis der unabhängigen Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

–> mehr lesen